7 Tipps um Kopier – und Druckkosten zu senken

3 Juli, 19:37
7 Tipps um Kopier – und Druckkosten zu senken

Peripheriegeräte, allen voran Drucker und Kopierer, stellen in jedem Unternehmen einen hohen Kostenfaktor dar. Sie verbrauchen Strom, Tinte oder Toner, Papier und natürlich Zeit. Eine professionelle Drucklösung hilft Unternehmen bei der Kosteneinsparung und optimiert gleichzeitig die wichtigsten Abläufe im Büro. Mit gut umsetzbaren Strategien und Tipps lassen sich die Unternehmenskosten dauerhaft senken und die unnötigen Zeitaufwände im Unternehmen deutlich reduzieren. Wir haben für Sie 7 wirkungsvolle Tipps zusammengetragen um Druckkosten nachhaltig zu reduzieren und sich eine Menge Zeit und Ärger mit dem Kopiergerät zu sparen.

1. Papier beim Drucken sparen

Bei jedem Druckvorgang sollten sich die Mitarbeiter fragen, ob sie diese Kopie wirklich benötigen? Oftmals ist es so, dass das Papier kurze Zeit später im Müll landet. Diese unnötigen Kosten können durch eine vorausschauende Planung vermieden werden. Fehldrucke lassen sich zum Beispiel als „Schmierpapier“ weiterverwenden. Die vertraulichen Dokumente sollten Unternehmen schreddern und den restlichen Papierkram feinsäuberlich gestapelt über das Altpapier entsorgen.

2. Mit Multifunktionsdruckern (MFP) Kosten senken

mit einem Multifunktionsgerät können Unternehmen drucken, scannen, kopieren und faxen. Dies spart zum einen Platz und zum anderen Anschaffungskosten. Selbst in einem kleineren Unternehmen ist ein Multifunktionsdrucker von Vorteil, da sich mehrerer Einzelgeräte aufgrund einer geringeren Nutzung nicht lohnen. Unternehmen, die nur ein Gerät anstatt mehreren haben, benötigen weniger Ersatzteile und schonen die Nerven ihrer Mitarbeiter.

3. Wenn möglich beidseitig drucken

Die meisten modernen Geräte verfügen über eine Duplex-Funktion und können beidseitig drucken. Diese Funktion sollten Unternehmen so oft als möglich nutzen, denn dies spart viel Papier und Platz und somit auch Kosten für die Lagerung.

4. Arbeitsabläufe digitalisieren

in der heutigen Zeit ist fast alles digital vernetzt. Online-Magazine ersetzen die klassischen Zeitungen und Bücher können bequem an einem Bildschirm gelesen werden. Deshalb sollte auch jedes Unternehmen auf den unnötigen Papierkram verzichten. Nicht alle Zusammenfassungen oder Präsentationen müssen unbedingt ausgedruckt werden. Je weniger ein Unternehmen druckt, desto mehr Tinte, Toner und Papier kann gespart werden.

5. Geräte bei Nichtbenutzung ausschalten

Die Energiesparfunktion eines Druckers oder Multifunktionsgeräts trägt zur Kostensenkung bei. Werden die Geräte eine längere Zeit nicht benutzt, dann sollte einfach der Stecker gezogen werden. Mit einer digitalen Zeitschaltuhr oder einer ausschaltbare mehrfach Steckdose lassen sich alle Geräte auf Knopfdruck vom Netz nehmen.

6. Geräte modernisieren

Stromfressende Kopierer, Drucker und Multifunktionsgeräte sollten regelmäßig durch effizientere Modelle ersetzt werden. Dank Leasing oder Miete sind Neuanschaffungen nicht mehr teuer und senken die Stromkosten.

7. Professionelle Drucklösungen von einem Fachmann

Professionelle Anbieter können Unternehmen unterstützen, indem sie die verschiedenen Geräte Unternehmen miteinander vernetzen. Dadurch lassen sie sich von jedem Arbeitsplatz aus nutzen. Indem sich mehrere Mitarbeiter das gleiche Gerät teilen, verschwenden sie weniger Zeit. Ein Serviceanbieter kümmert sich nicht nur um die Wartung und Reparatur, sondern versorgt die Geräte auch mit Tonerkartuschen und Papier. Wir vermitteln Ihnen gerne einen kompetenten Partner aus Ihrer Region. Füllen Sie das Anfrageformular aus und erhalten innerhalb kürzester Zeit bis zu 3 Angebote aus Ihrer Umgebung.

So funktioniert unser Service